Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement

Lara Emci

„Da ich in einem renommierten internationalen Unternehmen lerne, bekomme ich Einblicke in viele Abteilungen und Bereiche, z. B. Zoll oder Customer-Relationship-Management, und habe sehr abwechslungsreiche Aufgaben – so habe ich mir das gewünscht!“
Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement

Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement

Lara Emci begann ihre Ausbildung 2021 in der Zollabteilung des WMF-Teams – und betrat damit absolutes Neuland. Dass sie zu Beginn nur wenig über Import und Export wusste, änderte sich in kürzester Zeit: „Ich habe eine super Einführung bekommen, konnte viele Fragen stellen, arbeitete mit zahlreichen netten Kolleg*innen zusammen und durfte von Anfang an eigenständig mitwirken“.

Weshalb haben Sie sich für dieses Berufsbild entschieden?

Ich bin ein sehr organisierter und strukturierter Mensch, mir liegen die koordinativen und bürowirtschaftlichen Aufgaben. Aber auch den Bereich Marketing finde ich super interessant und habe hierauf den Schwerpunkt meiner Ausbildung gelegt. Da ich in einem renommierten internationalen Unternehmen lerne, bekomme ich Einblicke in viele Abteilungen und Bereiche, z. B. Zoll oder Customer-Relationship-Management, und habe sehr abwechslungsreiche Aufgaben – so habe ich mir das gewünscht!

Was war Ihr bisher schönstes Erlebnis?

In der Abteilung Customer-Relationship-Management durfte ich an einem Workshop in München teilnehmen. Dabei ging es um die Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Weiterentwicklung unseres Kundenclubs. Als Auszubildende dabei sein zu können ist nicht selbstverständlich und war für mich eine wirklich intensive Erfahrung, für die ich sehr dankbar bin. Ich hoffe, noch weitere solcher Seminare bei WMF mitzuerleben.

Welches ist Ihr Lieblingsprodukt aus der gesamten WMF-Palette – und warum gerade dieses?

Die Servier- und Schmorpfanne! Von meiner Mama und mir auch liebevoll „unser Allrounder“ genannt. Zuhause wird total viel damit gekocht. Egal ob Soßen, One-Pot-Pasta oder Risotto – es funktioniert eigentlich alles und vor allem, wenn es schnell gehen soll. Aber das Beste ist, dass man nach dem Kochen nicht so viel abwaschen muss und ich direkt wieder Zeit zum Saxophonspielen habe, was mein absoluter Ausgleich zum Arbeitsalltag ist.