WMF Logo
Zu den Marken
Consumer Brands
Professional Coffee Machines
Professional Hotel Equipment

Reinigungssystem Schaerer ProCare feiert auf Internorga Premiere

Unter dem Messemotto „We share, we care, we love it your way” präsentiert sich der Kaffeemaschinenhersteller Schaerer auf der diesjährigen Internorga (Halle A4, Stand 300). Premiere in Hamburg feiert das Reinigungssystem Schaerer ProCare: Das kompakte Beistellmodul stellt Reinigungsmittel für bis zu 100 Zyklen bereit und reinigt das Kaffee- und Milchsystem für bis zu drei Monate vollautomatisch – ohne Zutun der Servicemitarbeitenden. „In der Praxis bringt dies viele Vorteile mit sich. Ein zentraler Punkt ist der positive Einfluss auf die Kaffeequalität, da Schaerer ProCare die konsequente Einhaltung der empfohlenen Reinigungsintervalle sicherstellt. Darüber hinaus muss sich das Servicepersonal nicht um diese Aufgabe kümmern und wird bei der täglichen Arbeit entlastet“, erläutert Hansjürg Marti, Geschäftsführer der Schaerer Deutschland GmbH und Direktor Vertrieb und Service DACH der Schaerer AG. Einen weiteren Schwerpunkt setzt das Unternehmen auf das Kaffeewissen und Dienstleistungsportfolio des Schaerer Coffee Competence Centre. Die Experten:innen entführen in die Welt des Kaffeegenusses und teilen ihr Wissen mit den Besucher:innen. Ergänzend zum bestehenden Maschinenportfolio wartet Schaerer in der „Innovation Corner“ mit einer Selbstbedienungs-Lösung auf, die Minimalismus zulässt und untermauert damit sein Gespür für innovative Kaffeekonzepte und sein Know-how bei der Entwicklung individueller Kundenlösungen. Ergänzt wird der Messeauftritt mit der Präsentation des Filterkaffeemaschinen-Portfolios von Wilbur Curtis.

Schaerer ProCare – der Star der Messepräsentation

Mit dem Reinigungssystem Schaerer ProCare denkt Schaerer das bislang bekannte Systemreinigungs-Prinzip für professionelle Kaffeemaschinen komplett neu: Das Beistellmodul Schaerer ProCare bevorratet saures und alkalisches Reinigungsmittel in zwei Beuteln und stellt es für einhundert Reinigungszyklen des Kaffee- und Milchsystems zur Verfügung. Die Systemreinigung kann dank Schaerer ProCare somit bis zu drei Monate lang vollautomatisch durchgeführt werden – das Servicepersonal wird entlastet, der gewünschte Zeitpunkt ist vom Betreiber individuell programmierbar. Dazu Marti: „Schaerer ProCare erleichtert nicht nur die Handhabung und erhöht die Kaffeequalität. Die konsequente Einhaltung der empfohlenen Reinigungsintervalle hat zudem einen positiven Effekt auf die Lebensdauer der Kaffeemaschinen und aufgrund der optimierten Reinigungsmittelzufuhr und weniger Serviceaufwand reduzieren sich die Betriebskosten.“

Maschinenkompetenz trifft Kaffeewissen

Schaerer Kaffeemaschinen lassen sich dank ihrer Flexibilität und einer breiten Auswahl an Zusatzfeatures individuell für unterschiedliche Kundenbedürfnisse maßschneidern – ob für den Einsatz in kleinen und großen Coffeeshops, das Hotelfrühstück oder das Office. Auf der Internorga stellt Schaerer die vielschichtigen Möglichkeiten anhand unterschiedlicher Einsatzszenerien vor und informiert zudem, welches Potenzial die Vernetzung der Maschinen mit Schaerer Coffee Link birgt. Darüber hinaus steht das Schaerer Coffee Competence Centre auf der Internorga im Rampenlicht. Die Expert:innen teilen ihr tiefgreifendes Wissen rund um „Die perfekte Einstellung“ aller Maschinenparameter für höchsten Kaffeegenuss. Zudem erhalten die Besucher einen Eindruck von den umfangreichen Dienstleistungen – von der Kundenberatung über Rezeptentwicklung bis zum umfangreichen Schulungsangebot – und können eine extra für die Internorga kreierte Kaffeespezialität kosten.

Weitere Informationen:
Schaerer Deutschland GmbH
Siechenlach 1, D-89173 Lonsee-Urspring
Tel.: +49 7336 9525-0
info@schaerer.com
www.schaerer.com
https://aboutwmf.com/de/news-media/newsroom/schaerer/

Schaerer Pressebüro
c/o Press’n’Relations GmbH,
Nataša Forstner
Magirusstrasse 33, D-89077 Ulm
Tel.: +49 731 96 287-17
Fax: +49 731 96 287-97
nfo@press-n-relations.de
www.press-n-relations.de

Schaerer Deutschland GmbH
Die Schaerer Deutschland GmbH wurde 1993 als erste Tochtergesellschaft der Schaerer AG gegründet. Das Team um Geschäftsführer Hansjürg Marti betreut insgesamt 120 Vertriebs- und Servicepartner in Deutschland und in Österreich. Zum Kundenkreis gehören neben Unternehmen aus den Branchen Gastronomie und Hotel auch Bäckereien, Kettenbetriebe oder Büros. Der Sitz des Unternehmens befindet sich seit 2009 in Lonsee-Urspring. Die Schaerer Deutschland GmbH vertreibt in Deutschland und Österreich neben den eigenen auch die professionellen Kaffeemaschinen der Marke Wilbur Curtis.

Wilbur Curtis
Das US-amerikanische Unternehmen Wilbur Curtis entwickelt seit der Gründung im Jahr 1941 professionelle Kaffeemaschinen, Tee-Brühsysteme und Spezialgetränkespender. Dank seiner ausgeprägten Innovationskultur mit Weitblick für die Anforderungen des Marktes ist das Familienunternehmen heute der zweitgrößte amerikanische Hersteller in diesem Bereich und auch weltweit unter den führenden Unternehmen dieser Branche. Seit 2019 gehört Wilbur Curtis zum Geschäftsbereich Professional Coffee Machines der Groupe SEB.

Curtis entwickelt seit jeher neue Technologien für das besondere Kaffeeerlebnis. Sie unterstützen den Betreiber, konstante Kaffeequalität anzubieten und gleichzeitig Serviceprozesse zu vereinfachen. Innovative Technologie bietet Kunden dabei höchste Flexibilität sowie Prozesssicherheit. Nachhaltiges Handeln im Sinne der Umwelt und der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen sind ebenfalls tief in der Unternehmensphilosophie verankert. Bereits seit 1941 lebt Curtis das Prinzip der drei Rs „Reduce, Reuse & Recycle“ in allen Geschäftsbereichen – von der Fertigung und Lagerung bis zur Verwaltung.

Schaerer AG
Die 1892 gegründete Schaerer AG mit Sitz im schweizerischen Zuchwil gehört zu den weltweit führenden Herstellern vollautomatischer professioneller Kaffeemaschinen. Als Traditionsunternehmen mit langjähriger Geschichte steht die Marke Schaerer für Schweizer Werte verbunden mit tiefgreifendem Kaffeewissen. Diese Markeneigenschaften bringt das Unternehmen im Claim des Unternehmenslogos „swiss coffee competence“ zum Ausdruck und lebt sie gleichermaßen bei der Produktentwicklung wie im Coffee Competence Centre, dem Schaerer eigenen Kaffeekompetenz- und Schulungszentrum in Zuchwil. Weiterhin zeichnet sich Schaerer durch außerordentliche Flexibilität mit dem Leitgedanken „We love it your way“ aus – sei es in Bezug auf Kundenanfragen, kundenspezifische Produkte, Großaufträge oder auch bei dem Portfolio, das den Kunden vielfältige, individuelle Konfigurationsmöglichkeiten bietet. Kundennah und mit umfassendem Kaffeewissen unterstützt Schaerer Kunden jeder Größe weltweit dabei, ihren Gästen höchsten Kaffeegenuss in der Tasse zu bieten.

Seit 2006 ist Schaerer Teil der WMF und gehört seit Ende 2016 zum französischen Groupe SEB Konzern. Alle B2B-Marken der Gruppe sind unter dem Vertriebsdach „SEB PROFESSIONAL“ gebündelt. Neben Schaerer gehören dazu die Kaffeemaschinenmarken WMF und Wilbur Curtis sowie der Geschäftsbereich Professional Hotel Equipment mit den Marken WMF Professional und HEPP.

Unsere Presseansprechpartner*innen

Verwandte Artikel

Andere Themen